Videoload film herunterladen

Neben der Option, den Inhalt als Stream abzuspielen, haben Sie häufig die Möglichkeit den Film zusätzlich über die Videoload App herunterzuladen. Der Download bietet sich an, wenn Sie eine langsame Internet-Verbindung haben sollten und den Film ohne Unterbrechungen wiedergeben möchten. Nach dem erfolgreichen Download können Sie den Inhalt direkt aus der App heraus abspielen und innerhalb der Nutzungsdauer ansehen. Mit jedem neuen Kauffilm schränke ich mir nun diese Freiheit ein. Klicke in dem sich öffnenden Menü auf die Kachel „Videoload“. Öffne nun videoload.de in deinem Chrome oder Firefox Browser und spiele auf Videoload das gewünschte Video ab. Stelle sicher, dass das Video in der Originalgröße wiedergegeben wird, so dass die bestmögliche Qualität erreicht werden kann. Der Aufnahmestatus kann im Kontrollfenster mitverfolgt werden. Ab September 2006 wurden auch Inhalte in HD angeboten, dazu zählten unter anderem Spielfilm- und Serientitel. [9] Zum Start waren etwa 30 Angebote verfügbar, für die von Beginn an ein höherer Preis verlangt wurde.

2007 wurde die sogenannte Download-to-Own-Option[10] und die Download-to-Burn-Option im Juni 2007[11] eingeführt, wodurch erstmals auch Kunden anderer DSL-Anbieter einen Teil des Dienstes nutzen konnten. Die Download-Möglichkeit auf dem Rechner ist ein Extra, das Videoload den meisten Konkurrenten voraus hat. Die Frage ist, wie viele Nutzer das wirklich gebrauchen können, denn der PC steht meistens zu Hause und dort hat man meistens Internet. Außerdem ist bedauerlich, dass Mac-Nutzer nicht (mehr) berücksichtigt sind. Da mir nun aber die Sache mit dem automatischen Download auf die MR-Festplatte bewusst geworden ist, gibt ein weiteres für mich stichhaltiges Argument zum Löschen: Speicherplatz freimachen für neue Speicherinhalte, weil irgendwann sonst nichts neues mehr drauf geht. Der Dienst ist auf Deutschland beschränkt. Benutzer aus dem Ausland können die Inhalte nicht abrufen, sondern nur abspielen, wenn diese zuvor in Deutschland heruntergeladen worden (Zum Beispiel über www.videoload.de auf ein Notebook). Weiterhin war das Angebot lange Zeit exklusiv den Kunden der Telekom vorbehalten, die einen Telekom-DSL-Anschluss besaßen.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.